Design/Hosting:  EDV Lang, Schwanstetten

j

Aktuelles:
Veranstaltungskalender
Gästebuch
Kartenvorverkauf
Mitglied werden

 
K.i.S. e.V.
Kulturstammtisch
Über den Verein

 
Weiteres
Internet-Links
Veranstaltungs-History
  History 2017 (...)
  History 2016 (14)
j History 2015 (14)
  History 2014 (15)
  History 2013 (14)
  History 2012 (13)
  History 2011 (14)
  History 2010 (13)
  History 2009 (12)
  History 2008 (11)
  History 2007 (12)
  History 2006 (10)
  History 2005 (13)
History 2004 (13)
History 2003 (11)
History 2002 (10)
History 2001 (9)
History 2000 (4) 


Vergangene
Veranstaltungen von K.i.S. e.V. 

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010


KulturInSchwanstetten

àZum aktuellen Veranstaltungskalender

 


Dr. Johann Schrenk
liest Thomas Mann
- Lesung -

Freitag, 26. Februar 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 8,-- / 6,-- (ermäßigt)

 

Dr. Schrenk, der Schriftsteller und Verleger aus Gunzenhausen, veröffentlichte zahlreiche Bücher über seine fränkisch-bayerische Heimat und erhielt dafür einen Literaturförderpreis der Johann-Wolfgang-von-Goethe -Stiftung in Basel.
Als Autor und Rezitator ist Dr.Schrenk weit über die Region hinaus bekannt. Seine Lesungen sind geprägt von fesselnder Lebendigkeit und so dürfen wir gespannt sein auf einen Abend mit ihm und Texten von Thomas Mann, musikalisch umrahmt wird das Programm von Ruth Bäz (Klavier) und Desirée Bäz (Gesang).

 

BIKE-TOGETHER
18.600 Kilometer mit dem Tandem nach Afrika

- Lichtbildvortrag -
 

Sonntag, 28. Februar 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle, Rathausplatz 1 
Eintritt: EUR 8,-- / 6,-- (ermäßigt)

 

In einem Jahr von Aachen nach Kapstadt mit dem Liege-Tandem und der zweite Platz bleibt frei – solange bis Einheimische mit in die Pedale treten! Das ist „BIKE-TOGETHER“.
Dieses ungewöhnliche Projekt startete der Geograf Bernward Elsel im Sommer 2007. Von Europa über die arabische Halbinsel bis ans südliche Ende von Afrika war es eine Reise durch die unterschiedlichsten Länder und Kulturen. Das Liege-Tandem eröffnete dabei neue Perspektiven und sorgte für einmalige Begegnungen.
18.000 Kilometer, 23 Länder, 13 Monate Radreise – lassen Sie sich begeistern von wunderbaren Bildern und spannenden Erzählungen.
 

Frank Muschalle & Dirk Englmeyer
- Piano-Boogie -

Freitag, 19. März 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

 

FRANK MUSCHALLE ist seit mehr als 15 Jahren in ganz Europa, USA und Südamerika auf Tournee und zählt mittlerweile zu den international gefragtesten Boogie-Woogie Pianisten. Musikalisch beeinflusst haben hin v. a. Ammons, Johnson, Lewis, Little Brother Montgomery, Cow Cow Davenport sowie Axel Zwingenberger. Zu Gast bei Festivals, stand er mit zahlreichen bekannten Künstlern der Blues- und Jazz-Szene wie z. B. Hubert Sumlin, Carey Bell, Louisiana Red und Jimmy McCracklin auf der Bühne und veröffentlichte inzwischen 7 CDs.
DIRK ENGELMEYER kann als Begleiter von Boogie-Woogie Pianisten sein dezentes, swingendes Drumming wunderbar entfalten. Auch als Vokalist begeistert Dirk Engelmeyer immer wieder durch seine charmante Art das Publikum. In seinem Repertoire mischen sich Blues- und Barrelhousetitel der 30er und 40er Jahre mit temperamentvollen Boogie-Woogie Klassikern und leichten, getragenen Stücken in der Kansas City-Swing Tradition.
 

Argile – African Worldmusic
- Worldmusic -
 

Freitag, 23. April 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 10,-- / 8,-- (ermäßigt)

Die Gruppe um Bandleader und Flötist Dieter Weberpals hat eine „Imaginary Folk-Music for Global Players“ entwickelt, die sie seit über 20 Jahren in die Welt trägt. Dabei baut Argile musikalische Brücken im kulturellen Spannungsfeld zwischen Afrika, Orient und Europa. Seit vielen Jahren zählt die Band zu den renommiertesten Weltmusik-Formationen. Sie war auf Festivals in ganz Europa zu hören. Trotz des engen Zusammenhalts lebt die Gruppe mit fränkischem Herz auch immer von der Integration neuer Musiker. 2010 wird die Band u. a. mit Salimata Kienou und Adama Dembele aus Burkina Faso, Alexis Madokpon aus Benin, der Tänzerin Bettina Essaka, dem Violinisten Stefan Poetzsch und dem Saxophonisten Sigi Finkel auf Tournee sein. Und natürlich sind wie immer Peter Horcher (Akkordeon, perc.), Robert Hofmann (bass, saz), Charles Blackledge (drums) und Dieter Weberpals (Flöten) dabei. Die Stärken von Argile sind zum einen die ausgezeichneten Musiker, zum anderen das Konzept, europäische und afrikanische Elemente zu verbinden und sie gleichzeitig in ihrer Besonderheit zu erhalten. African Worldmusic verspricht einen mitreißenden Abend voller Spannung und Leidenschaft.
 



 


Schüler musizieren miteinander
 

Freitag, 14 . Mai 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: frei

 

So unterschiedlich wie die Musiker selbst sind auch die Stücke, die auf den verschiedenen Instrumenten zum Klingen gebracht werden. Vom Barock bis zur Moderne zeigen1 die Schüler, dass miteinander musizieren nicht nur Freude bereitet, sondern auch musikalisch und instrumental/vokal weiterbildet. Flöte, Gitarre, Gesang und Klavier werden uns an diesem Abend auf einem musikalischen Ausflug unter der Leitung von Ruth Bäz, Martin Riegauf und Bert Lippert begleiten.
 



 

one Walker und vielen anderen Bluesgrößen sowie eigene Songs.

 

Irischer Flair mit Siona Irish Dance
- Irish Dance -

Samstag, 19. Juni  2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathhausplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

 

Vor über 10 Jahren feierte die erste der großen Irish-Dance Tanz-Shows Premiere mit einer Tanzrichtung, die wohl niemandem in Kontinentaleuropa bekannt war. Inzwischen begeistert Irish Dance, hervorgegangen aus Jahrhunderte alter Tradition, vermischt mit modernen Showelementen, auch bei uns ein wachsendes Publikum Mit Siona Irish Dance hat sich im Raum Nürnberg eine der erfolgreichsten Irish Dance-Gruppe zusammengefunden. Irische Tänze im traditionellen Stil, irische Showtänze und Ceílis sind Elemente ihres Repertoirs. Inzwischen hat die Gruppe schon die Deutsche Meisterschaft, Vizemeisterschaft und 2007 die Europameisterschaft in der Championship over 15 gewonnen. Die acht Tänzerinnen und Tänzer sind Schüler der Anne Marie Cunningham School of Irish Dance, deren Leiterin acht Jahre aktiv bei „Riverdance“ tanzte.
 

 


Jugendkapelle Rednitzhembach
- Jugendkapelle -
 

Sonntag, 20. Juni 2010
Beginn: 16.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

 

Das große Orchester von Rednitzhembach hat in den letzten Jahren an Bekanntheit über den Landkreis hinaus dazu gewonnen. Unter der Leitung von Leonhard Meisinger ist das Orchester mit 55 Musikern etabliert. Das Programm verspricht ein musikalisches Vielerlei. Ihr Repertoire reicht von konzertanter Blasmusik, Big Band Sound, über Musical - und Filmmusik bis hin zu Interpretationen von Udo Jürgens.

 

„GOTT HATTE ZEIT GENUG“
eine szenische Empörung von und mit
Holger Paetz
- Kabarett  -

Samstag, 23. Januar 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

 

Nach seinem Erfolgsprogramm „KrisenFest“, mit dem er das deutsche Volk auch weiterhin gegen alle Krisen coacht, folgt nun der nächste Streich. Mit seinem neuen Programm hat sich der „Buster Keaton des Wortes“ wieder selbst übertroffen. Holger Paetz hat die ewigen Versprechungen satt. Statt glänzender Fülle, nur wachsender Schwund. Es mangelt allenthalben, nicht nur an Logik. In Grönland schmilzt das Eis und in der Wiese lauert die Zecke. Sollen wir überschwemmt werden oder erstochen? Oder sucht man sich gleich einen günstigen Blitz? Lass dir Zeit, nimm dir Zeit? Blödsinn! Wie soll man sich nehmen, was man nicht hat?
Auch die Politik tut was sie kann. Aber genau das ist ja das Problem! Und Freiheit allein ist auch kein Trost. Welche denn? Die Freiheit, zweimal pro Woche Lotto zu spielen?
Ein Mann auf dem Weg zum Höhepunkt. Holger Paetz hat die Faxen dick.

 


Ensemble JuNo
Im Auftrag der Göttin
- Von Barock bis Klezmer -
 

Freitag, 17. September 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

 

In der römischen Mythologie ist Juno nicht nur die Gattin des Jupiter, sondern auch die Göttin der Geburt und Fruchtbarkeit. Hier steht „JuNo“ für die Verbindung der beiden renommierten Klassik- und Jazzvirtuosen Juri Kravets (Akkordeon, Vibrandoneon) und Norbert Nagel (Klarinette, Saxophon, Querflöte) zu einem Ensemble, das mit dem Kontrabassisten Christian Diener und Roland Duckarm an den Percussions verstärkt wurde.
Der gebürtige Franke Norbert Nagel brillierte nicht nur als Lead-Saxophonist der RIAS Big Band in Berlin, sondern wurde auch bekannt durch die Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker und den Münchener und Berliner Philharmonikern. Juri Kravets war Leiter des Moskauer Rundfunkorchesters und 2002 Weltmeister im Akkordeonspiel. Beide verbindet die gemeinsame Leidenschaft für die grenzenlose Welt der Musik.
Sie spielen Bach, Vivaldi, Mozart, Ravel und Piazolla. Überschäumendes Temperament, knisternde Erotik aber auch die Melancholie des Tango treffen zwanglos auf Elemente der verschiedenen Stilrichtungen von Barock bis Klezmer. Die Vielseitigkeit der Musiker erlaubt den fließenden Wechsel ohne Brüche und überwindet mit überraschenden neuen Arrangements Grenzen, ohne den Respekt vor der Tradition zu verlieren. „JuNo“ bietet dem Publikum ein musikalisches Rendezvous im Auftrag der Göttin.
 

Andy Lang
Keltische Harfe & Songpoesie

- Keltische Klänge -

Freitag, 15. Oktober 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Johanneskirche Schwand 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

 

Die Schönheit uralter Musik wird Wirklichkeit, wenn Andy Lang in die Saiten seiner keltischen Harfe greift und dazu mit tiefem, sonorem Bass Texte voll verträumter Fantasie und melancholischer Liebenswürdigkeit erzählt“. So wird der Barde inzwischen von der Presse als „Neuer Meister des Folk“ gefeiert. Als Songwriter, Harfenist und Sänger schafft Andy Lang Klangräume, in denen sich vielschichtige Begegnungen ereignen. Immer steht bei seiner Musik der Mensch im Mittelpunkt. Andy Lang über sich und seine Musik: „Das größte Geheimnis meiner Musik sind die Menschen, die sie hören. Aus ihren Hoffnungen, Träumen, Visionen und Sehnsüchten empfängt meine Klangwelt Tiefe und Bedeutung“.
Andy Lang kommt aus Gefrees in Oberfranken. Er studierte evangelische Theologie und war von 2001 bis 2004 als theologisch-künstlerischer Referent für christliche Popularmusik in Bayern tätig. Seit 2005 ist er als freiberuflicher Künstler unterwegs und hat sich in über 1000 Konzerten im Bundesgebiet und in Europa eine große Fangemeinde geschaffen. Für seine künstlerische Arbeit hat ihn der Landkreis Bayreuth 2007 mit dem Hauptkulturpreis ausgezeichnet.
Andy Lang und die keltische Harfe – ein sinnlicher Konzertgenuss für Augen und Ohren, für Leib und Seele.
 

Andreas Rebers
Auf der Flucht
- Kabarett -
 

Freitag, 12. November 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)



 
Mit seinem Programm „Auf der Flucht“ erklimmt Andreas Rebers den Gipfel bissiger Satire.
Tatsächlich ist er nicht zu fassen, entzieht sich allen herkömmlichen Kategorien und jongliert souverän mit allen Möglichkeiten des Kabaretts. Da drängen sich wichtige Fragen auf: Wer kommt rein und wer fliegt raus? Was macht die Welt mit Osama bin Laden aber ohne George Bush? Wann ist man zu Haus und wann auf der Flucht? Und da ist noch diese Vergangenheit. Rebers hat einen Migrationshintergrund, ist Schlesier, der in Niedersachsen aufgewachsen ist und versucht sich in Bayern zu integrieren. Auf der Flucht ist er auch auf der Suche nach der wahren Heimat. Dazu singt er zum Akkordeon radikal schräge Lieder wie zu den Glanzzeiten des literarischen Kabaretts.
Andreas Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen sowie Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum. 1997-1999 war er Mitglied der Lach- und Schießgesellschaft. Er hat die wichtigsten Auszeichnungen und Preise gewonnen, die es für einen Satiriker geben kann, u. a. 2006 den „Salzburger Stier“, 2007 „Deutscher Kleinkunstpreis“, 2008 „Deutscher Kabarettpreis“.



 


Max Greger jr. - Trio in concert
Swinging Christmas
- Swing und Jazz zur Weihnachtszeit -
 

Freitag, 03 . Dezember 2010
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 16,-- / 14,-- (ermäßigt)

 

Mit bekannten Liedern und amerikanischen Christmas Songs wie „Sleigh Ride“, „Let it snow“, „Jingle Bells“ oder „Winter Wonderland“ swingt Max Greger jr. mit seiner Band durch Winterlandschaften und Weihnachtsträume. Zu hören sind vertraute Titel, die durch Bing Crosby, Frank Sinatra, Louis Armstrong, Nat King Cole und Dean Martin weltberühmt wurden. Der versierte Piano-Star und sein Trio garantieren raffinierte Arrangements jenseits aller Schablonen. Mit dabei ist auch Maximilian Greger (Gitarre, Gesang), der Junior vom Junior, dem die musikalischen Gene nun schon in der 3. Generation vererbt wurden. Das Programm wird bereichert durch die ausdrucksstarke Sängerin Nina Michelle und die samtweiche Blues-Stimme von Tony Bulluck.



 

one Walker und vielen anderen Bluesgrößen sowie eigene Songs.

 

Kunstausstellung
- Schwanstetter Künstler stellen aus -

Samstag, 04. Dezember  2010
16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Sonntag, 05. Dezember  2010
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: frei

 


 

Der Kulturförderverein in Schwanstetten organisiert und betreut zum fünften Mal die Kunstausstellung in der Gemeindehalle. Wie in jedem Jahr werden die Künstlerinnen und Künstler ihre Kreativität und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Die Kunstausstellung dürfte somit wiederum eine Bereicherung des Thomasmarkts sein. Die Vernissage mit musikalischer Umrahmung ist am Samstag, den 4.12.2008 um 16.00 Uhr.