Design/Hosting:  EDV Lang, Schwanstetten

j

Aktuelles:
Veranstaltungskalender
Gästebuch
Kartenvorverkauf
Mitglied werden

 
K.i.S. e.V.
Kulturstammtisch
Über den Verein

 
Weiteres
Internet-Links
Veranstaltungs-History
  History 2017 (...)
  History 2016 (14)
j History 2015 (14)
  History 2014 (15)
  History 2013 (14)
  History 2012 (13)
  History 2011 (14)
  History 2010 (13)
  History 2009 (12)
  History 2008 (11)
  History 2007 (12)
  History 2006 (10)
  History 2005 (13)
History 2004 (13)
History 2003 (11)
History 2002 (10)
History 2001 (9)
History 2000 (4) 


Vergangene
Veranstaltungen von K.i.S. e.V. 

 

2012

àZum aktuellen Veranstaltungskalender


Philipp Weber - Futter
- Kabarett -

Freitag, 20. Januar 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Wir wollen uns doch gut ernähren. Aber was heißt gut?
„Bio“ natürlich! Und Bio gibt´s ja heute schon bei Lidl.
Die Hühner sind glücklich, aber hinter der Kasse sitzt ´ne arme Sau.
Der Deutsche ist so scharf auf Bio, dass das Zeug mittlerweile aus
China heran gekarrt werden muss. So eine Öko-Gurke kann also
schon mal 5000 Flugkilometer auf dem Buckel haben. Dann ist es
klimatechnisch egal, wenn man zum Naturkostladen um die Ecke
im Porsche Cayenne düst. Schließlich schluckt er Bio-Diesel aus
gentechnisch verändertem Soja, angebaut von Ex-Dschungel-Indianern
in Brasilien – Prost Mahlzeit!
Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker. Mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben. Das Programm „Futter“ ist, wie er selbst sagt, eine satirische Magenspiegelung der Gesellschaft. Nach diesem Abend werden Sie sich besser, gesünder und vor allem entspannter ernähren, wenn Sie überhaupt noch Appetit haben und sich nicht einfach vor Lachen nur den Bauch halten.

 


Jörg Hegemann & Thomas Aufermann
- Boogie Woogie Duo -
 

Freitag, 24. Februar 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

   
Jörg Hegemann aus Witten, 1966 geboren, gehört zu den wenigen Pianisten, die sich ganz dem klassischen Boogie Woogie im Stile von Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson verschrieben haben. Durch seine kraftvolle und mitreißende Art Boogie Woogie zu spielen, begeistert er seit vielen Jahren sein Publikum. Etwas Besonderes ist die Zusammenarbeit mit dem Sänger Thomas Aufermann. Die Gesangseinlagen des Blues Shouters im Stile eines Big Joe Turner brauchen weit und breit keinen Vergleich zu scheuen, und bei seinen Moderationen bleibt kein Auge trocken. Zusammen entwickeln diese beiden Vollblutmusiker einen Groove, dem sich niemand entziehen kann, der jeden Fuß „in Hörweite” zum mitwippen bringt. Jörg Hegemann und Thomas Aufermann – gute Musik und gute Laune sind garantiert!
 

 
 

Hillman‘s Blues Band
- Blues -
 

Samstag, 17. März 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)



 
Spricht man von der Hillman´s Blues Band, spricht man auch von einer musikalischen Tradition, deren Anfänge weit in die 90er Jahre zurückreichen. Bei zahlreichen Clubgigs, diversen Festivalauftritten und Tourneen durch England, Schottland und Norddeutschland beeindruckte die Band Presse und Zuschauer gleichermaßen. Die Bandmitglieder Anne Fox (voc), Ralph Bergmann (git), Ralf Gebhardt (p, org), Erwin Cerny (sax), WolfgangRichter (bg) und Kola v. Kruedener (dr) bildenein ebenso eingespieltes wie eingeschworenesTeam. Funk, Rock, Swing aber vor allem grooviger, ausdrucksstarker Blues wird im unverwechselbaren Hillman`s-Style präsentiert. Zahlreiche Eigenkompositionen prägen das Repertoire. Ihren Funky Rockin` City Blues spielen sie in einer musikalischen Präzision, die das Publikum überzeugt. Vor allem aber ihre unbändige Spielfreude ist es, die sich automatisch auf das Publikum überträgt. Freuen Sie sich auf eine Band, die ihr Publikum jederzeit stilvoll zu begeistern weiß.


Matthias Machwerk
Frauen denken anders – Männer nicht
- Best of Comedy  -

Samstag, 21. April 2012
Freitag, 20. April 2012 (verschoben)
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Matthias Machwerk ist der Gerd Müller des Geschlechterkampfes. Als humoriger Stoßstürmer geht er dorthin, wo es wehtut ... zu den Frauen. Er folgt ihnen in überteuerte Bars, begleitet sie durch endlose Kaufhäuser, macht sich zum Otto oder zu einem Anderen. Für eine Frau tut ein Mann alles, bis sie die Eigene ist. Dann hat er sie und es hat ihn, und dann kommen die Fragen: Warum will sie ständig spazieren gehen? Warum schließt sie am Nachmittag die Wohnungstür ab? Matthias Machwerk gilt als Geheimtipp unter den Kabarettisten. Scharfzüngig, frech und virtuos zeigt er die Fallstricke des gewöhnlichen Alltags. Verpassen Sie nicht ein Gag-Feuerwerk über Männer, Frauen und andere Katastrophen.

Schüler musizieren miteinander
- Musikschulen -

 

Freitag, 11. Mai 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: frei

 

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Musikschulen Ruth Bäz, Martin Riegauf und Bert Lippert die Möglichkeit, sich vor Publikum zu präsentieren. Je nach Ausbildungsstand werden instrumental oder vocal Stücke vom Barock bis zur Moderne vorgetragen. Für manche Schülerinnen und Schüler ist es der erste Auftritt, andere können ihre Weiterentwicklung beweisen. Die Lehrkräfte sind dabei einfühlsame Begleiter. Der verdiente Beifall ist Lohn und Ansporn und entschädigt für die vielen Mühen bei den Proben.
 



 


 

Romanza d`Amore
- Spanische Nacht -
 

Freitag 15. Juni 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

 



 
Lieder, Gitarrenmusik, Geschichten und Gedichte aus Spanien und Südamerika bietet Ihnen das Duo Klaus Jäckle (Gitarre) und Friederike von Krosigk (Rezitation, Gesang, Kastagnetten) an diesem besonderen Abend.Lassen Sie sich entführen in die Heimat des Flamencos und des Tangos – eine Welt aus Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft, gewürzt mit einer Prise Humor. Der Meistergitarrist Klaus Jäckle studierte mit Auszeichnung am Mozarteum in Salzburg. Er spielte unter anderem für Herbert von Karajan und in der Berliner Philharmonie. Die Presse bezeichnet ihn als einen „Stilisten der besonderen Güte“, der „Poesie und Leidenschaft“ vereint. Klaus Jäckle ist Träger zahlreicher internationaler Auszeichnungen. Er lebt seit 1991 als freischaffender Solist und Kammermusiker in Nürnberg.
Friederike v. Krosigk absolvierte ein Tanz-, Gesangs- und Theaterstudium in Berlin und Detmold, es folgten Flamencoausbildung und Studium des konzertanten Kastagnettenspiels. Sie bearbeitet klassische Werke von alter Musik bis zu zeitgenössischen Werken und spielt ebenso zu Flamenco, Jazz und Pop, die meist mit tänzerischen Elementen zu Gehör gebracht werden.

Großes Orchester der Jugendkapelle Rednitzhembach
- Jugendkapelle -

Freitag, 13. Juli 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2
Eintritt: EUR 8,-- / 6,-- (ermäßigt)

Das große Orchester der Jugendblaskapelle unter der Leitung von Leonhard Meisinger ist in den letzten Jahren weit über den Landkreis Roth hinaus bekannt geworden. Begeisternde Auftritte im In- und Ausland und eine überaus erfolgreiche Nachwuchsarbeit sind die Erfolgsgaranten der Kapelle. Das Repertoire reicht von konzertanter Blasmusik, Big Band Sound, Schlagern, Filmmusik bis zu Musicalmelodien. Mit „Anatevka“ gelang dem Orchester im letzten Jahr ein bemerkenswerter Erfolg. Bei K.i.S. gastiert die Jugendkapelle bereits zum zweiten Mal und verspricht wiederum beste Unterhaltung.

 


Alligators of Swing
- Swing, Blues & Boogie-
 

Freitag, 21. September 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)



 
Seit 1990 touren Alligators of Swing durch die Lande. Ihre gemeinsame Liebe ist die Musik, die Blues und Boogie mit Swing und Jazz verbindet. Die Stücke, u. a. von Billie Holiday, Ray Charles und „Big“ Joe Turner, stammen aus einer Zeit, in der man die Verbindungslinien zwischen Blues und Jazz noch stärker als deren Grenzen wahrnahm. Stefan Scholz (Saxophon, Gesang) überzeugt mit lebendigem Spiel und klarer, kraftvoller Stimme. Sein Spektrum reicht von Sinnlichkeit pur bis zu selbstvergessener Ekstase. Er spielte auf zahlreichen Festivals und bewies bei Sessions in Chicago mit Willie Kent und Charlie Love internationales Niveau. Christian Jung (Piano) erinnert mit seinem perlenden, eleganten Stil an Nat King Cole. Internationale Anerkennung fand er als langjähriger Pianist der holländischen Chanson- und Jazzsängerin Lous Snjiders und als Begleiter der Chicagoer Blues-Queen Karen Carroll. Dieter Schreiber stellt seinen Kontrabass kraftvoll und souverän in den Dienst des Grooves. Er garantiert den rhythmischen und melodischen Zusammenhalt und verschafft so seinen Mitmusikern den Freiraum zum Ausleben ihrer solistischen Fantasien.


Flora Babette Kick & Eva Maria Bredl
Von Barock bis zur Modernet
- Harfen-Duo  -

Freitag, 19. Oktober 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Die Harfe ist eines der ältesten Instrumente überhaupt und fand sich bereits 3000 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten. Sie hat auch heute noch in allen Kulturkreisen ihren festen Platz. Durch ihren warmen Klang und die besondere Form verzaubert sie seit Jahrtausenden die Menschen. Flora Babette Kick erhielt 1995 ihren ersten Harfenunterricht. Von 2004 bis 2009 studierte sie in der Klasse von Prof. Maria Stange an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe die Diplomstudiengänge „Musiklehrer“ und „Künstlerische Ausbildung mit Hauptfach Harfe“. Als Mitglied des Göppinger Jugendsinfonieorchesters spielte sie in mehreren deutschen Städten, in Trondheim und Oslo sowie als Solistin in Barcelona. Weitere Orchesterarrangements führten die junge Harfenistin u. a. nach Singapur.
Eva Maria Bredl studierte an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Therese Reichling. Nach ihrem Diplom folgten Orchestertätigkeiten an den Opernhäusern Lübeck, Oldenburg und Kiel. Neben internationalem Konzertengagement hat Eva Maria Bredl ihren Schwerpunkt auf Kammermusik, auch in seltenen Besetzungen, gelegt. Sie ist seit vielen Jahren als Musikpädagogin für Kinder und Erwachsene tätig.

„Gretchen 89 ff”
- Theater -

 

Freitag, 9. November 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 10,-- / 8,-- (ermäßigt)

Es ist 10.00 Uhr morgens, der Regisseur und die Schauspielerin treffen sich zur Probe. Angesagt ist Goethe „Faust 1“, S. 89 ff. „Kästchenszene“. Sie ist eine der bekanntesten Theaterszenen überhaupt. Wie sie auszusehen hat, ist dem Regisseur ebenso klar wie der Schauspielerin. Nur: wie hat die Szene wirklich auszusehen? Und was geschieht, wenn beide unterschiedliche Vorstellungen davon haben? Erleben Sie in dem Stück „Gretchen 89 ff.“ von Lutz Hübner das Aufeinanderprallen der Urtypen, die man auf und hinter der Bühne findet. Alle proben sie die gleiche Szene – und während sie alle versuchen, sie so zu spielen, „wie sie nun mal ist“, wird vor allem eines klar: ob das Kästchen eine Zigarrenschachtel, ein mit Gold beklebtes Döschen oder eine Mülltüte ist, entscheidet immer noch der Regisseur – wenn er Glück hat. Denn immerhin gibt es da noch die Dramaturgin, den Hospitanten und natürlich die Schauspielerin. In 10 Szenen zeigen Dagmar Bittner und Florian Sußner unter der Regie von Sigi Wekerle, was Sie immer schon über Schauspieler, Regisseure und das Theater im Allgemeinen wissen wollten – oder vielleicht auch lieber nicht.
 



 


Erstes Deutsches Zwangsensemble
Die letzte Tour
- Kabarett  -
 

Donnerstag 22. November 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 18,-- / 16,-- (ermäßigt)

 



 
Die Zeit der Bescheidenheit ist vorbei. Das Erste Deutsche Zwangsensemble,
bestehend aus Mathias Tretter, Claus von Wagner und Philipp Weber, zusammen Träger von 37 Kleinkunstpreisen, darunter der Europäische Kabarettpreis „Salzburger
Stier“, entstand 2004 nach einer Idee des gemeinsamen Managements.
„Die letzte Tour“ führt das Trio an Orte, an denen Sie es noch nie gesehen haben: Afrikanische Steppe, chinesische Biobauernhöfe, Kassel. Raus aus dem Biedermeier der Politschelte, hin zu den neuralgischen Punkten des Planeten. Man kann Globalisierung sicherlich besonnener, exakter, engagierter, auch menschenfreundlicher beschreiben - aber niemals lustiger! Wenn die Welt wirklich ein Dorf geworden ist, dann kommen hier drei junge Großstädter zum Schützenfest. Sie legen an auf alles, was sich noch bewegt. Ein Arztkind, ein Anwaltssprössling und der Sohn eines Ingenieurs für Tiefbau, Sicherheits- und Verfahrenstechnik, die eigentlich wissen: Gewalt ist die Fortsetzung des Kabaretts mit anderen Mitteln. Aber noch stehen sie auf der Bühne, und sie meinen es ernst: „Unser Ziel ist nicht das Fernsehen, unser Ziel sind die Schulbücher.“
   

Wendelsteiner Schreibwerkstatt
Spielzeugland – Vom Wiechergaul zur Playstation
Musikalische Begleitung Ruth Bäz und Heidi Wittmann

- Lesung -
 

Freitag, 30. November 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 8,-- / 6,-- (ermäßigt)

Ein gerngesehener Gast bei K.i.S. zum Jahresende ist die Schreibwerkstatt Wendelstein unter der Leitung von Gudrun Vollmuth mit ihren launigen Texten, die teilweise in fränkischer Mundart präsentiert werden. Leider wird Dialekt immer seltener in den Familien gesprochen, umso verdienstvoller der Einsatz hiesiger Schriftsteller und Schriftstellerinnen für den Erhalt dieses schönen Idioms. Im zehnten Titel der Schreibwerkstatt im wek-Verlag geht es nicht nur um Schaukelpferde, Teddybären und Puppen, Modelleisenbahnen, Puppenstuben und Kaufläden. Die Geschichten und Gedichte – wiederum zum Teil in verschiedenen fränkischen Dialekten – ranken sich um Spiele aller Art und wollen die Leser mitnehmen ins „Spielzeugland“, in nostalgischem Rückblick wie als Anreiz zum eigenen Spiel. Die Illustrationen hat Hortense Kurth beigesteuert. Gerade zur Weihnachtszeit werden Kindheitserinnerungen geweckt, als man noch die Zeit im Spiel vergessen konnte.
 



 


Schwanstettener Künstler stellen aus
- Kunstausstellung -
 

Sa. 8. Dezember 16.00 - 20.00 So. 9. Dezember 10.00 - 18.00
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: frei

 



 
Der Kulturförderverein in Schwanstetten organisiert und betreut zum siebten Mal die Kunstausstellung in der Gemeindehalle. Wie in jedem Jahr werden die Künstlerinnen und Künstler ihre Kreativität und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Die Kunstausstellung dürfte somit wiederum eine Bereicherung des Thomasmarkts sein. Die Vernissage mit musikalischer Umrahmung ist am Samstag, den 8.12. um 16.00 Uhr.