Design/Hosting:  EDV Lang, Schwanstetten

j

Aktuelles:
Veranstaltungskalender
Gästebuch
Kartenvorverkauf
Mitglied werden

 
K.i.S. e.V.
Kulturstammtisch
Über den Verein

 
Weiteres
Internet-Links
Veranstaltungs-History
  History 2017 (...)
  History 2016 (14)
  History 2015 (14)
  History 2014 (15)
  History 2013 (14)
  History 2012 (13)
  History 2011 (14)
  History 2010 (13)
  History 2009 (12)
  History 2008 (11)
  History 2007 (12)
  History 2006 (10)
  History 2005 (13)
History 2004 (13)
History 2003 (11)
History 2002 (10)
History 2001 (9)
History 2000 (4) 


Vergangene
Veranstaltungen von K.i.S. e.V. 

 

2015

àZum aktuellen Veranstaltungskalender
 


Fiasco classico
Das Programm

- Musikkabarett -
 

Samstag, 17. Januar 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 16,-- / 12,-- (ermäßigt)
Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!


 

Das „Programm“ Diese Herren sind bekannt für Respektlosigkeit bar jeder Berüh- rungsängste, und ungezogen sind sie sowieso. Die vier Saxophonisten von fiasco classico treten betont
grenzüberschreitend und aus der Reihe tanzend auf: Was ist Konzert? Was ist Theater? Was ist Klassik?
Was ist Unterhaltungsmusik? Alles, jedes und nichts. Wer sich im Konzert einfindet, sollte seine Lachmuskeln gut trainiert haben, denn Günter Priesner, Andreas Baur, Dirk Eidner und Heymo Hirschmann verstehen ihr musikkomödiantisches Handwerk ausgezeichnet. Wer sich einlässt auf das grenzüberschreitende, synästhetische,
turbulente Spiel, bei dem brechen verkrustete Hörgewohnheiten auf. Man beginnt mit den Augen zu hören und mit den Ohren zu sehen.
 



 



 

Mathias Tretter und Sven Kemmler
 Schottenabend
- Kabarett -
 

Freitag, 20. Februar 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 16,-- / 14,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 
Zwei Männer, zwei Röcke und ein entzückendes karoummanteltes Geheimnis: Stuart Kemmler und Malcolm Tretter reisen als Kulturbotschafter des schottischen Robert-Louis-Burns-Instituts in Aberglenkirkmuir durch Deutschland, um den Ungläubigen endlich das bessere Großbritannien nahezubringen. Denn das Bild der Insel wird hierzulande fälschlicherweise noch immer von England bestimmt, diesem dunklen Teil, der wie ein Sack essigschwerer Fish & Chips am hellen Norden hängt: Scotland, das Wales unter den irischen Cornwalls der Trinker, herrliches Land der saftigen Weiden und des wärmenden Whiskys, der Highlands und Heilgetränke, der Kelten und Keltereien, der beinfreien Männer und betrunkenen Lämmer, der Quartalssäufer und Gelegenheits- köhler, und natürlich – der Frauen. Kurz: Ein Abend mit Ethnologie und Ethanol, Sex, Drogen und Rock ohne Roll. Nacktbeiniger als eine Misswahl, billiger als die Volkshochschule – und garantiert mit nix drunter.

Anja Seidel und Yogo Pausch
Das Dschungelbuch
- Lesung -

Samstag, 14. März 2015
Beginn: 15.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 10,-- / 5,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Wer kennt sie nicht, die sympathischen Protagonisten des „Dschungelbuchs“? Der kleine Mogli, der bei den Wölfen auf- wächst und deren Verhaltensweisen annimmt, der weise Panther Baghiera, der Mogli auf seinem Weg des Erwachsenwer- dens begleitet, Balu, der gutmütig-naive Bär, der Mogli lehrt, wie man sich durch die Gefahren des Dschungels schlägt und Shir Khan, der gefährliche Tiger, der das Menschenjunge hasst und verfolgt, um es zu töten. In einer außergewöhnlichen Umsetzung entführt die Schauspielerin und Radiomoderatorin Anja Seidel mit gekonntem Stimmeinsatz ins Dickicht des Urwalds und haucht Mogli und seinen Freunden Leben ein. Yogo Pausch, Klangkünstler aus Leidenschaft, sorgt für eine einzigartige Geräuschkulisse. Erleben Sie eine packende Inszenierung für alle Altersklassen von 8 bis 88.
 

 

Pro:c-dur
Das Kabarettkonzert
- Musikkabarett  -

Samstag, 21. März 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 16,-- / 14,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Junge Wilde oder alte Meister? Jackett oder Jeans? Klavier oder Les Paul? Timm Beckmann und Tobias Janssen sind (´pro:c-dur) und mögen das Wörtchen <oder> offenbar gar nicht, ersetzen es einfach durch <und>. Die beiden studierten Musiker werfen in ihrem Bühnenprogramm Klassik und Rock in einen Topf, durchqueren die Mu- sikgeschichte mit gefährlichem Halbwissen ohne auf irgendwelche Konventionen Rücksicht zu nehmen. Sie rocken, philosophieren und parodieren, am Flügel, mit E-Gitarre und dem ganzen Charme großer kleiner Jungs. Das alles bringen sie spielerisch leicht auf die Bühne, mit Witz, Wortakrobatik und Interaktion mit dem Publikum. Ein magi- sches Cross-Over musikalischer Stile und Epochen – ein wunderbarer Abend also für Musikliebhaber mit Humor.

Tears & Drops
What Blues is all about
- Blues -
 

 

Freitag, 17. April 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 

Wer Musik sucht, die auf der Bühne lebendig wird, der ist beim Blues gut aufgehoben. Michael Kusche (voc, g), Big „Blackhat“ Helmer (p, org), Erwin Czerny (as), Bertram Höfler (b) und Andy Weidner (dr) zelebrieren den Blues, weil er Gefühle und Stimmungen ausdrücken lässt, für die es kaum Worte gibt. Der Blues – das ist die Sprache der Seele. Der Blues – das ist das Leben. Geprägt wurde der Stil der Band wesentlich durch Gespräche und Auftritte mit Bluesgrößen im Chicago der 90er Jahre.
Mit eigenen Songs und erlesenen Cover-Versionen von Otis Rush, B. B. King u. a. erzählen Tears & Drops Geschichten aus dem Menschsein mit all seinen Höhen und Tiefen und erzählen von der tiefen Botschaft, die im Blues steckt – der Hoffnung!
 


S.O.S. auf der MS Gershwin
Ein Swingical
- Musiktheater -

- PREMIERE -

Samstag, 9. Mai 2015
Beginn: 19 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Leinen los für das neue Traumschiff! Der umgebaute Eisbrecher „MS Gershwin” legt Richtung Broadway ab und wartet sowohl beim Reiseverlauf als auch beim Bordprogramm mit reichlich Überraschungen auf. Denn mangels prominentem Showensemble soll die Bordanimateurin Lisa mit dem Schiffsjungen Andi und der reichen verwit- weten Ex-Operetten-Diva Johanna einen Gershwin-Abend auf die Bühne bringen. Pianist B. O. rechnet mit dem Schlimmsten und möchte nicht namentlich genannt werden.
Für eine äußerst unterhaltsame Show mit einer amüsanten Rahmenhandlung und viel Musik sorgen die bekannte Moderatorin des Bayerischen Rundfunks Karin Schubert, die ebenso charmante Irene Oppel, der singende Co- median Christoph Ackermann und natürlich der anonyme Pianist.

 


Schüler musizieren miteinander
- Schüler musizieren  -

Freitag, 15. Mai 2015
Beginn: 19 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: frei
Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)

 

Wie in jedem Jahr hat im Mai der musikalische Nachwuchs eine Bühne.

Schülerinnen und Schüler der Musikschulen von Ruth Bäz und Martin Riegauf präsentieren ihre Lernerfolge des letzten Jahres. Musikalisch und psychologisch von ihren Lehrkräften begleitet und betreut, bieten die Interpreten vom Schulanfänger bis zu der nach oben offenen Altersgrenze eine breite Palette musikalischer Beiträge auf beachtlichem Niveau. Und das Schöne daran ist, es gibt keine Noten. Der Beifall des Publikums ist der verdiente Lohn für viele Übungsstunden, Aufregung und Anspannung, zugleich aber auch Ansporn für die weitere Entwicklung.
 

Elke Wollmann und Béatrice Kahl
Hommage an Edith Piaf
- Chansons -
 

Samstag,
13. Juni 2015

Beginn: 20 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!
 

Die Geschichte der Edith Gassion – von der kleinen Straßensängerin zur unvergessenen, un- vergleichlichen Edith Piaf – ist abwechslungsreich, spannend und rührend zugleich. Elke Woll- mann vom Staatstheater Nürnberg erzählt sie in Anekdoten, Zitaten, kenntnisreich und witzig. Die konzertierende Pianistin Béatrice Kahl setzt mit großer Sensibilität stimmungsvolle Akkorde unter die deutschen Übersetzungen der Chansons und entdeckt in den Liedern mal den Swing- Jazz, mal den Bossa Nova. So entstehen aus bekannten Chansons neue klangliche Symbiosen und Assoziationen, denn sowohl Wollmann als auch Kahl erzählen über Edith Piaf, aber immer in ihrer eigenen Interpretation.
 



 



 

Inka Meyer – Kill me, Kate!
 Die gezähmte Widerspenstige – eine Dramödie
- Kabarett -
 

Freitag, 17. Juli 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Der Schwan, OT Schwand, Marktplatz 7 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 
Die Theatermacherin Nora, gespielt von Inka Meyer, hat ein Problem: Für die nächste Spielzeit wurde ihr das Shakespeare-Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ zur Inszenierung aufgebrummt. Doch ist es überhaupt möglich, 40 Jahre nachdem die ersten Frauen ihre BHs verbrannten, ein Stück mit derart mittelalterlichen Rollenbildern auf die Bühne zu bringen? Die Aufgabe wird für Nora schnell zur Bestandsaufnahme: Wie geht es den Frauen, die Kinder haben und arbeiten? Die keine Kinder haben und arbeiten? Die Kinder haben und nicht arbeiten? Weib oder Weibchen? Gleichgestellt oder zurückgestellt? Powerfrau oder Übermutter? Und wo stecken eigentlich die Män- ner? Wo sie vor 50 Jahren auch steckten – im Büro? „Kill me, Kate!“ ist eine moderne Komödie über die Tragödie heute eine Frau zu sein.

 

Holger Paetz
Auch Veganer verwelken

- Kabarett -

Samstag, 17. Oktober 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Die Vernunft ist nicht aufzuhalten. Ein Leben ohne Fleisch heißt Zukunft, Vitalität, Gesundheit, Sex, Frauen, Geld. Da will jeder hin. Überhaupt keine Frage. Also raspeln, schälen, hacken und jedes Blatt einzeln veredeln. Aber wirklich ohne? Also ganz ohne? Allein, dass man sich immer rechtferti- gen muss, warum man kein Fleisch mehr ist. Weil einem Tiere leid tun?
Ach ja? Und Pflanzen tun dir nicht leid? Auch Bäume wollen leben und du wohnst in Holzmöbeln? Das stresst. Beim Essen. Kann das gesund sein?
Man kann als Nichtvegetarier durchaus mit dem Tier sympathisieren. Und sogar beim Essen Zu- neigung zum Tier entwickeln. Rinderbraten mit Rotkohl und gleichzeitig die Katze streicheln, das geht. Aber der Katze das Rindfleisch überlassen und damit glücklich werden? Und mal ganz ehrlich, alle gefährlichen Lebensmittel sind doch aus Pflanzen! Heroin, Kokain. Und Wodka wird selten aus Rindfleisch gekeltert. Ist Trunkenheit nicht auch Tierschutz? Und ist denn ein pures Blätterfresser- Leben überhaupt lebenswert? Diesen und anderen drängenden Fragen, die sonst keiner stellt, widmet sich Holger Paetz.
Die Programme des virtuosen Sprachakrobaten und Kabarettisten liegen ganz nah am Menschen, an seinen Sorgen und Ängsten, seinem Denken und Handeln. Man muss ihn einfach erlebt haben.

 

 

„Ensemble Stilblüten“
Es saugt und bläst der Heinzelmann…
- Loriot – Szenische Lesung -

Freitag, 6. November 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Der Schwan, OT Schwand, Marktplatz 7 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Jetzt lesen und spielen sie wieder – das „Ensemble Stilblüten“ aus Nürnberg legt nach. Zusätzlich zu ihrem Erfolgsprogramm „Holleri du Dödl du“ haben die vier SchauspielerInnen Luna Mittig, Tatjana Sieber, Lutz Glombeck und Andreas Herden weitere Sketche vom Großmeister des Humors Vicco von Bülow ausge- wählt. Natürlich lassen sie auch hierbei wieder Loriots Wortwitz freien Lauf. Hier sprechen komische Typen für sich, verbale Situationskomik hat alle Freiheiten. Ob das nun beim urkomisch-tragischen Ende einer Urlaubsbekanntschaft im „Kosakenzipfel“ ist oder beim unnachahmlichen „Vertreterbesuch“ – trockenen Auges kommt hier niemand davon.

Auch weniger bekannte und seltener gespielte Sketche wie „Hasenbrüter“ oder „Volksdroge“ bringen die vier Protagonisten abendfüllend auf die Bühne, so dass auch echte Loriot-Fans noch die eine oder andere spannende Entdeckung machen können. Wie schon bei ihrem Debüt-Programm inszenieren die vier Ensemblemitglieder die kunstvollen Kabinettstückchen als Szenische Lesung, bei der sich die sparsame Choreografie als ideale Plattform für Loriots meisterlich trockenen Humor erweist.
 

Amarillo
- Country Music -
 

 

Freitag, 13. November 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Sportheim 1. FC Schwand, Nürnberger Str. 46 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 

Der Name ist Programm und Versprechen zugleich. Mit Bedacht hat sich die Band den Namen der bekannten Stadt in Texas gegeben. „Amarillo“ aus Franken präsentiert Country Music aus allen Stilrichtungen vermischt mit Eigenkompositionen,
stets mit höchstem Anspruch, die Country Music authentisch wiederzugeben. Das Repertoire verspricht eine musikalische Reise durch die USA und lässt uns eintauchen in die unendlichen Weiten Amerikas. Bandleader und Frontmann „Sebbo“ ist als Gesicht und Stimme in Country-Kreisen Deutschlands bestens bekannt und stand in Europa und den USA mit verschiedenen Formationen auf der Bühne. „ToMac“ ist als Multiinstru- mentalist ein gefragter Studio- und Gastmusiker. „Tobo“ ist als einer der besten Bassis- ten im Großraum Nürnberg bekannt. Er hat seine Erfahrungen in Nashville gesammelt. Komplettiert wird die Band durch „Jochen“ und den studierten Drummer „Klaus“.
„Amarillo“ gewann 2006 den Country Music Förderpreis und war für den Deutschen Countrypreis 2010 und 2011 nominiert. Ein Abend mit „Amarillo“ – absolut sehens- und hörenswert. Und auch die Freunde des Line Dance kommen auf ihre Kosten.

 


Stefan Grasse Trio
- Latin Christmas meets Classic -

Freitag, 4. Dezember 2015
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Das Stefan Grasse Trio spielt deutsche und internationale Weihnachtslieder vertraut und dennoch völlig neuartig. In jazzverwandter Manier vereinen sich traditio- nelle Melodien mit samtenen Rhythmen Lateinamerikas. Lieder und Songs wie „Still, still, still“, „Lasst uns froh und munter sein“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Alle Jahre wieder“ und „Feliz Navi- dad“ erklingen als Bossa Nova, Rumba, San cubano, Bembé oder Jazztune. Weitere Highlights sind u. a. ein Adagio von Bach als Jazz-Ballade, ein Prélude von Chopin als Bossa und eine Mazurka des Romanti- kers Francisco Tárrega als Valse musette. Grandiose Musik für eine stimmungsvolle Adventszeit.

 

Stefan Grasse gab über 1800 Konzerte in vielen Ländern Europas, den USA, China, Argentinien und Australien. Von der Kritik wurde er als „präziser und technisch brillanter“ Musiker (NN), „Saiten-Paga- nini“ (AZ) und „Meistergitarrist“ (NN, BR) gefeiert. Mit Stefan Grasse musizieren die Akkordeonistin und Klarinettistin Bettina Ostermeier (Musikalische Leiterin des Staatsschauspiels Nürnberg) und der Kontrabassist Alexander Fuchs.

 


Schwanstettener Künstler und Gäste stellen aus
- Kunstausstellung -

Samstag, 5. Dezember 2015
16.00 - 20.00 Uhr
 

Sonntag, 6. Dezember 2015

10.00 - 18.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: frei
Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)

 

Zum zehnten Male organisiert K.i.S. in der Gemeindehalle eine Kunstausstellung. Künstlerinnen und Künstler aus Schwanstetten und dem Landkreis präsentieren erneut ihre vielfältigen Werke parallel zum Thomasmarkt. Kreativität, Gestaltung und Fertigkeiten aus Malerei, bildender Kunst und Kunsthandwerk erwarten Sie und können bewundert werden.
Die Jubiläumsveranstaltung bietet viele Facetten aus Kunst und Kultur. Die Vernissage mit musikalischer Umrahmung ist am Samstag, 5.12. um 16.00 Uhr, am Sonntag unterhält Sie zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr der musikalische Nachwuchs.