Design/Hosting:  EDV Lang, Schwanstetten

j

Aktuelles:
Veranstaltungskalender
Gästebuch
Kartenvorverkauf
Mitglied werden

 
K.i.S. e.V.
Kulturstammtisch
Über den Verein

 
Weiteres
Internet-Links
Veranstaltungs-History
  History 2017 (...)
  History 2016 (14)
  History 2015 (14)
  History 2014 (15)
  History 2013 (14)
  History 2012 (13)
  History 2011 (14)
  History 2010 (13)
  History 2009 (12)
  History 2008 (11)
  History 2007 (12)
  History 2006 (10)
  History 2005 (13)
History 2004 (13)
History 2003 (11)
History 2002 (10)
History 2001 (9)
History 2000 (4) 


Vergangene
Veranstaltungen von K.i.S. e.V. 

 

2016

àZum aktuellen Veranstaltungskalender

 


Eva Eiselt
 Neurosen und andere Blumen
- Kabarett -
 

Freitag, 29. Januar 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 16,-- / 14,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 
In ihrem dritten Kabarett-Solo begeistert die Kölner Ausnahmekünstlerin nicht nur wie gewohnt mit erfrischendem Witz, messerscharf pointierten Texten und bis zur absoluten Kenntlichkeit entlarvenden Typendarstellungen. Virtuos in Szene gesetzt entspinnt sich entlang der Irrungen und Wirrungen unseres postmodernen Lebens eine abendfüllende Geschichte im Spannungsfeld zwischen digitalen Abgründen, handfesten Desastern und urkomischen Momenten für die absurde Ewigkeit.
Auf der Bühne: Eigentlich nur eine Frau, aber irgendwie auch die ganze Welt.
Ist das noch Kabarett? Nein, es ist wirklich mehr als das! Demnächst in der Kulturscheune Leerstetten. Live, in Farbe und teilweise sogar in 3D: Eva Eiselt! Sie ist der marketingunverdorbene Rohdiamant der Kleinkunstszene – aber sie trägt es mit Fassung.
 


Foto: Sandra Stein


Matching Ties
Bluegrass, Blues, Swing, Irish & British Folk, Country
- Folk-

Freitag, 19. Februar 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Die zwei führenden Folk – Musiker der europäischen Szene mit den passenden Krawatten Paul Stowe (USA, Akustik- und Resonator-Gitarren, Mundharmonika, Gesang) und Trevor Morriss (GB, Mandoline, irische Bouzouki, Gitarre, Gesang) spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem, schottischem Folk und verwandtem amerikanischen Bluegrass sowie Mountain Music auf traditionellen Saiteninstrumenten. Sie sind nicht nur perfekte Stilisten auf einer Vielzahl von Instrumenten, sondern auch begnadete Sänger und Entertainer.
2016 feiert Matching Ties um das Gründungsduo Paul Stowe und Trevor Morriss 30-jähriges Bühnenjubiläum. Das bedeutet seit 1986 über 3000 Konzerte in ganz Europa und den USA. Und auch in Mittelfranken sind sie immer wieder gern gesehene und gehörte Gäste.


 

 

KLEZMERS TECHTER
- Klezmermusik  -

Samstag, 12. März 2016
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Johanneskirche Schwand, Nürnberger Str. 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Das Trio KLEZMERS TECHTER mit Gabriele Kaufmann (Klarinette, Bassklarinette, Tenorsaxofon), Almut Schwab (Akkordeon, Flöten, Hackbrett) und Nina Hacker (Kontrabass) hat sich seit der Gründung 1994 in die Herzen des Publikums gespielt. Als eine der wenigen weiblichen Klezmer-Ensembles wird es zu sämtlichen Festivals eingeladen. Auftritte in der Alten Oper Frankfurt, der Akademie der Künste Berlin, im Theater am Gasteig München stehen ebenso im Terminkalender wie Engagements im europäischen Ausland. In ihrem neuen Programm MAYIM vereinen sich künstlerische Power, temperamentvolle Spiel- und Experimentierfreude mit musikalischer Tiefe und Innigkeit. Mit großem Respekt vor dem musikalischen Erbe erzählen KLEZMERS TECHTER von Leid und Sehnsucht, von bitteren Zeiten, aber auch von großer Fröhlichkeit. Sie bringen unzählige Facetten menschlicher Gefühle zum Klingen, und dabei erzählt jede auch etwas von sich selbst.

All you need is love
- Vier Musiker – eine Leidenschaft -
 

 

Freitag, 15. April 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Strike Bowling Center, OT Schwand, Am Bierweg 7 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 

Vier Musiker – eine Leidenschaft – das ist “All you need is love”. Oft genügt ein einziger Song, um dir ein Lächeln in´s Gesicht zu zaubern. Das bekannte Erlanger Duo Wulli Wullschläger & Sonja Tonn hat sich mit der Show “All you need is love” einen großen Wunsch erfüllt. Einen Abend lang schwelgen sie unter anderem in Erinnerungen an die unvergessenen Songs der Lieblingsbands “The Eagles” und “The Beatles”. Ergänzt wird das Programm durch Perlen der Rock- und Popgeschichte, z. B. Songs von America, Crosby Stills & Nash und anderen sowie ihre eigenen Songs, die auf jeden Fall in die Kategorie “Alles was du brauchst” passen.
“All you need is love” besticht durch die absolute Harmonie der Stimmen von Wulli Wullschläger, Sonja Tonn & Christian Pöllmann und durch das symbiotische Zusammenspiel der Gitarren von Wulli Wullschläger & Jürgen Hoffmann.
Zwei Gitarren und drei Stimmen – “All you need”.

 


Schüler musizieren miteinander
- Schüler musizieren  -

Freitag, 6. Mai 2016
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: frei)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Wie in jedem Jahr hat im Mai der musikalische Nachwuchs eine Bühne. Schülerinnen und Schüler der Musikschulen von Ruth Bäz und Martin Riegauf präsentieren vor einem interessierten Publikum ihre Lernerfolge des letzten Jahres. Musikalisch, pädagogisch und psychologisch von ihren Lehrkräften begleitet und betreut, bieten die Interpreten vom Schulanfänger bis zu der nach oben offenen Altersgrenze eine breite Palette musikalischer Beiträge auf beachtlichem Niveau. Und das Schöne daran ist, es gibt keine Noten. Der Beifall des Publikums ist der verdiente Lohn für viele Übungsstunden, Aufregung und Anspannung, zugleich aber auch Ansporn und Motivation. Für SchülerInnen, Lehrkräfte und Publikum ist dieser Abend immer wieder ein Erlebnis. Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

 

Fitzgerald Kusz und Heinrich J. Hartl
Der Vollmond über Nämberch
- eine musikalisch literarische Begegnung -

Freitag, 13. Mai 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Zwei Künstlerpersönlichkeiten begegnen sich, suchen Kontakt und treten in einen Dialog, jeder mit seinem eigenen Kosmos, eigenen Visionen und Widersprüchen. So entsteht eine Begegnung voller Überraschungen mit Platz für den spontanen Einfall, für lyrische Momente und handfeste Situationskomik des Alltags. Kurze Haikus, minimalistische Phrasen am Klavier, Geschichten und Klavierimprovisationen entfalten ein lebendiges Spiel mit Worten und Tönen.
Kusz ist ein Meister pointierter Poesie, die “Sprachkürze mit Denkweite” (Jean Paul) verbindet. Die Mund-Art ist für ihn eine Kunstform, kein bloßer Dialektabklatsch.
Der Pianist und Komponist Heinrich Hartl sucht für sich Momente der Stille und findet diese in Literatur und der Natur. Lyrik ist für ihn “wie Musik, wie Farbe und Licht” – ein bemerkenswerter Vergleich angesichts der Tatsache, dass Heinrich Hartl seit seiner Geburt blind ist.

Michael Fitz
“Liedermaching”

Freitag, 10. Juni 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1. 
Eintritt: EUR 18,-- / 15,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Es ist noch längst nicht alles gesagt, was gesagt werden will. Die Nische, die Michael Fitz mit inzwischen sechs erfolgreichen Soloprogrammen als leidenschaftlicher Allein-Gitarrist, Sänger, Erzähler mit seiner eigenwilligen Kombination aus Liedern, Geschichten und hintersinnigem Humor gefunden hat, ist noch lange nicht voll und ganz erschlossen. Mit den Jahren hat er viel erlebt, vieles aufgelesen und gesammelt, oft auch spontan umgesetzt. Sorgsam und beharrlich krempelt er das Innen nach außen, bürstet gegen den Strich, lässt sich nicht verbiegen und wechselt souverän zwischen bayerischen und hochdeutschen Texten. Er bleibt sich treu und erfindet sich trotzdem laufend neu. Humor ist für ihn vor allem die Fähigkeit über sich selbst lachen zu können. Ganz entspannt also und lediglich mit einer Handvoll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet – “Liedermaching” eben – im besten Sinne.

Hermann-Stamm-Realschule Schwabach
ALICE….wie es wirklich war
- Theater-

Samstag, 9. Juli 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 8,-- / 5,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Als Alice einem weißen Kaninchen hinterherläuft und plötzlich ins Bodenlose fällt, landet sie im Wunderland. Obwohl sie dort offenbar alle schon kennen, ist ihr selbst alles fremd. Es geschehen verrückte Dinge, die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Dann tauchen auch noch drei Eindringlinge im Wunderland auf, die Alice anscheinend verfolgen.
Mit dem Klassiker „Alice im Wunderland“ von Lewis Carrol in der Neufassung von Katja Hensel hat sich die Theatergruppe der HSRS ein Stück ausgewählt, das sie, mit neuen Ideen angereichert, erfolgreich auf die Bühne bringt.


 

 

Ferenc Babari - Trio
- Salonmusik -
bei schönem Wetter im Biergarten

Freitag, 29. Juli 2016
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Der Schwan, OT Schwand, Marktplatz 7. 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Das Salonorchester Ferenc Babari hat sich mit seiner Konzerttätigkeit in der Region und durch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehübertragungen auch überregional einen Namen gemacht. Alle Musiker sind Mitglieder des Staatstheaters Nürnberg. Hohes künstlerisches Niveau, Virtuosität und perfekte Interpretation sind charakteristische Markenzeichen des Ensembles. Gründer ist der Violinist Ferenc Babari mit ungarisch-deutschen Wurzeln, der häufig auch wegen seines temperamentvollen Spiels als „Teufelsgeiger“ bezeichnet wird. Begleitet wird er von Rainer Bartke (Violoncello) und dem aus Indonesien stammenden Noorman Widjaja (Piano). Ob im Biergarten oder im Saal – es wird auf alle Fälle ein Erlebnis.

Alligators of Swing
- Swing, Blues & Boogie -
 

 

Freitag, 16. September 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 



 

Das Trio „Alligators of Swing“ verbindet die Leichtigkeit des Swing mit dem tiefen Gefühl des Blues und der Kraft des Boogie. Die Songs - liebevoll arrangiert - atmen die Eleganz, die Nat King Cole´s Trio auszeichnete. Sie versprühen den Charme eines Ray Charles und den feinen Witz von Louis Jordan - auch in den oft skurrilen und ironischen Texten. Zwischen den Liedern kommt keine Langeweile auf, liefern doch amüsante Anekdoten und Erläuterungen stets eine augenzwinkernde Überleitung. Die Kompositionen aus den 40er und 50er Jahren sowie eigene Stücke wurden von den „Alligators“ liebevoll auf diese Triobesetzung zugeschnitten. Stefan Scholz ist der agile Sänger-Saxofonist, Christian Jung glänzt mit jazzigem Klavierstil und Dieter Schreiber überzeugt am Kontrabass.

 


Duo Trällertasten
Und ewig bockt das Weib

- Gesang und Klavier  -

 

Samstag, 15. Oktober 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1 
Eintritt: EUR 15,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Unter dem Motto „Frauen und andere Katastrophen“ entführen Sie Grumbach & Grumbach alias „Duo Trällertasten“ auf eine heitere musikalische Zeitreise in die 20er bis 40er Jahre des letzten Jahrhunderts.
Die Schauspielerin Tatjana Grumbach und ihr Begleiter am Piano, Stephan Grumbach, interpretieren humorvolle deutschsprachige Chansons und Couplets aus der damaligen Zeit, u. a. von Friedrich Hollaender, Otto Reutter, Bruno Balz, Ralph Benatzky. In ihrem kurzweiligen Programm widmen sie sich dem vielbesungenen sowie stets aktuellen Thema Frau versus Mann und dies immer mit einem kleinen Augenzwinkern und einem Schuss Selbstironie. Es erwartet Sie ein äußerst unterhaltsamer Abend mit einem Hauch Nostalgie.

 

 

 

Anja Seidel & Günter Stössel
Wilhelm Busch aff fränggisch Volume 2
- Lesung -

Freitag, 28. Oktober 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Schwan, OT Schwand, Marktplatz 7 
Eintritt: EUR 14,-- / 12,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Günter Stössel, virtuoser Mundart-Künstler und genialer "Übersetzer" vom Hochdeutschen ins Fränkische, präsentiert gemeinsam mit der Radiomoderatorin und Schauspielerin Anja Seidel in einer neuen Folge “Wilhelm Busch aff fränggisch“.
Nach dem großen Erfolg mit „Max und Moritz“ und „Balduin Bählamm“ haben sich die beiden nun die Geschichten von der „frommen Helene“ und dem „Maler Klecksel“ vorgeknöpft. Anja Seidel liest den Originaltext als “Wilhelmine Busch”, und Günter Stössel bereitet die Abenteuer von Helenchen und Klecksel in schönstem “Fränggisch“ auf.
Komplettiert wird die unterhaltsame szenische Lesung durch Stössel-Lieder der letzten 30 Jahre und durch neue Songs zu Ehren des verstorbenen Maximilian Kerner.

Anja Seidel und Yogo Pausch
Die weiße Robbe
musikalisch-szenische Lesung

Freitag, 4. November 2016
Beginn: 15.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1. 
Eintritt: EUR 8,-- / 4,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Nach dem großen Erfolg mit Kiplings "Dschungelbuch" gehen die Nürnberger Schauspielerin und Radiomoderatorin Anja Seidel und der begnadete Percussionist Yogo Pausch auf eine neue Abenteuerreise - diesmal in die Heimat der Eisbären. Eines Tages erblickt die kleine Robbe Kotick hoch oben in der Novastoschna-Bucht das Licht der Welt. Doch ihr Pelz ist nicht grau wie das der anderen Seehunde, sondern schneeweiß. Zufall oder Wunder? Der naseweise Kotick ist auch sonst ganz anders als die Anderen. Als er sieht, wie brutale Robbenfänger seine Kameraden zum Schlachtplatz führen, hat er nur noch eines im Sinn: Er muss einen Ort finden, wo er und seine Freunde in Frieden leben können, eine Insel, die sicher ist vor den Menschen. Eine packende Inszenierung nicht nur für alle kleinen und großen Tierschützer ab 8 Jahren.

Sandra Röstel und Pamela Schuh (Harfe)
Raureif und Sternenglanz
Märchen für Erwachsene

Freitag, 25. November 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Kirchplatz 1. 
Eintritt: EUR 12,-- / 10,-- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Nun, da die Tage wieder kürzer werden und wir uns mehr in die wohlige Atmosphäre der heimeligen Stuben zurückziehen, ist die Zeit für die guten alten Märchen gekommen. Vielfältig, bildhaft und magisch sind sie, die Worte der Volksmärchen, welche von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Ganz in der Tradition und Kunst des freien Erzählens legt Ihnen die ausgebildete Märchenerzählerin Sandra Röstel die alten Weisen wieder ans Herz. Raureif und Sternenglanz - unter diesem Motto vereint sich ein Reigen aus Märchen, Gedichten und zauberhafter Musik. Begleitet wird Sandra Röstel dabei von Pamela Schuh an der Harfe. Die erfahrene Harfenistin absolvierte ihre Ausbildung am Konservatorium in Nürnberg. Mit ihrem virtuosen Spiel entsteht ein harmonisches Gleichgewicht aus Musik und gesprochenem Wort.

 .