Gefällt Ihnen unser Programm? - Dann werden Sie Mitglied und sparen pro Veranstaltung bis zu 6 EUR!
Design/Hosting:  EDV Lang, Schwanstetten

j



Aktuelles:
Veranstaltungskalender
Datenschutz
Kartenvorverkauf
Mitglied werden

Anmeldung zur Kunstausstellung 2019
 
K.i.S. e.V.
Kulturstammtisch
Über den Verein

 
Weiteres
Internet-Links
Veranstaltungs-History
  History 2020 (...)
  History 2019 (...)
  History 2018 (...)
  History 2017 (15)
  History 2016 (14)
  History 2015 (14)
History 2014 (15)
  History 2013 (14)
  History 2012 (13)
  History 2011 (14)
  History 2010 (13)
  History 2009 (12)
  History 2008 (11)
  History 2007 (12)
  History 2006 (10)
  History 2005 (13)
History 2004 (13)
History 2003 (11)
History 2002 (10)
History 2001 (9)
History 2000 (4) 
 

 

 

Vergangene
Veranstaltungen von K.i.S. e.V. 

 

2020

àZum aktuellen Veranstaltungskalender

fiasco classico
„Schön, dass Sie da sind!“
- Musikkabarett -

Samstag, 18. Januar 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2 
Eintritt: EUR 16.-/12.- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 


Foto Antonia Drescher

„Mit den Augen hören und mit den Ohren sehen!“ So lautet das Motto des Saxofon-Quartetts fi asco classico, dessen Lead Saxofonist Günter Priesner als ehemaliger Professor an der Hochschule für Musik unterrichtete. Mit viel Witz und Augenzwinkern betreiben vier Vollblutmusiker Comedy und Musik auf hohem Niveau. Die Besucher sollten die Lachmuskeln gut trainiert haben, denn Günter Priesner, Andreas Baur, Dirk Eidner und Heymo Hirschmann verstehen ihr Handwerk ausgezeichnet. Nach Konzerten mit fi asco classico in Italien, Frankreich und dem östlichen Europa sind die wilden Buben nun in Schwanstetten zu Gast, um das Publikum mit ihrem musikalischen Spaß zu verführen.
 

 


HG. Butzko
„echt jetzt“
- Kabarett -

Samstag, 29. Februar 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a 
Eintritt: EUR 18.-/15.- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Unglaublich, aber wahr, in einem sind sich Wissenschaft und Religionen einig: Der Mensch lebt nur im „Hier und Jetzt“. Und außerdem sind sie sich ebenfalls einig: Hantiert der Mensch am Smartphone oder Tablet, ist er in dem Moment nicht im „Hier und Jetzt“, sondern im „Zewa“, also „Wisch und Weg“. Und wenn man bedenkt, wieviel Einfl uss dieses digitale Paralleluniversum bereits auf unser Leben hat, und wie sehr unsere globale Infrastruktur inzwischen von Computerviren und Hackerangriffen bedroht wird, oder noch schlimmer: von Twittereinträgen von Till Schweiger, dann muss man feststellen: Die wirklich Mächtigen sitzen nicht auf Regierungsbänken in den Parlamenten oder an der Wall-Street, sondern im Silicon Valley. Und genau dorthin hat HG. Butzko diesmal seine investigativen Recherchefühler ausgestreckt – erschütternd für das Zwerchfell, aber auch für die grauen Zellen.



 

 


- Diese Veranstaltung entfällt! -

Alexandra Völkl und Budde Thiem
Du hast den Farbfi lm vergessen – eine Reiserevue
- Chansons/Liederabend -

Samstag, 14. März 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a 
Eintritt: EUR 15.-/12.- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 


Foto Matthias Schäfer

Aufgrund der aktuellen Situation bei Versammlungen vieler Menschen, muss diese Veranstaltung leider abgesagt werden.

In 80 Tagen um die Welt? – Das war gestern! Völlig unbeeinfl usst von Staumeldungen oder Bahnstreiks, ganz ohne moderne GPS-Technik und atmungsaktive Multifunktionskleidung entführt unsere rasante Reise-Revue binnen weniger Augenblicke auf die höchsten Gipfel, in die tiefsten Täler, an einsame Strände und pulsierende Metropolen. Im Reisegepäck führen wir charmante Chansons sowie bewegende Gedichte und Berichte rund um Reiselust und Reisefrust, Fern- und Heimweh mit. Prominente Mitreisende sind u. a. Hildegard Knef, Kurt Tucholsky, Georg Kreisler, Helmut Qualtinger, Ludwig Thoma und Joachim Ringelnatz. Ein musikalischer Kurzurlaub für alle, die reif sind für die Insel und eine Präventivmaßnahme für alle, die nicht urlaubsreif werden wollen.
Szenische Einrichtung: Michaela Domes

 

 


Holger Paetz
Fürchtet Euch! Die Bußpredigt
- Kabarett -

Freitag, 27. März 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a 
Eintritt: EUR 15.-/12.- (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 

Hageln wird es heftige Backenstreiche für all die Pappnasen und Sich-selbst-Erhöher. Für den Heißluft- Horst und den fränkischen Tollpatsch. Ihr Sündenregister ist übervoll! Solchen Elementen gehört standgepaukt und heimgeleuchtet. Mag der Zorn des Herrn ungewiss sein, der des Paetz ist es mitnichten! Holger Paetz, der „sprachvirtuose Kabarett-Literat“, ist ein immer wieder gern gesehener Gast. „Wenn einer gut ein Jahrzehnt lang das Singspiel für den Starkbieranstich am Nockherberg geschrieben hat, weiß er, wie Politiker-Derblecken geht. Da capo, Bruder Holger!“ [Passauer Neue Presse]


Foto Erik Dreyer
 

 


Gwerch
Franken Folk
- Folk aus Franken -

Samstag, 28. März 2020
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Kulturscheune Leerstetten, Hauptstr. 6a 
Eintritt: EUR frei (ermäßigt)

Änderungen vorbehalten - Tagespresse beachten!)
 


Gwerch steht im Fränkischen für Chaos und Durcheinander. Die bessere Übersetzung für die Band ist allerdings Geniale Wunderbare Einfühlsame Richtungsweisende Chansons, und das seit mehr als 30 Jahren. Begonnen haben Texter und „Frontmann“ Bernhard Nagel und Bernhard Regler als Liedermacher-Duo, später waren sie mit großer Band und Stromgitarren unterwegs, bis eine Phase der Rückbesinnung einsetzte. So spielen sie nun seit ca. 15 Jahren wieder „unplugged“ in kleiner Besetzung, unterstützt durch Klaus Regler an Bass und Akkordeon. Die drei Musiker wollen das Publikum in erster Linie zum Lachen, manchmal aber auch zum Nachdenken bringen: humorig – hinterfotzig – fränkisch. Und immer noch ist die originelle fränkische Band neugierig auf ihr Publikum, das selten mit dem höchsten fränkischen Lob spart: Bassd scho! Für K.i.S. ist es ein revival ins Jahr 2000. Gwerch war die erste Gruppe, die nach der Gründung des Vereins in Schwanstetten aufgetreten ist – der Beginn einer 20-jährigen Erfolgsgeschichte.